Januar 24, 2021

Augenübungen

Mit diesem Artikel stelle ich drei Übungen zum Entspannen der Augen vor.

Palmieren

Diese Übung gehört zu den wichtigsten Entspannungsübungen der Sehtrainings nach Dr. Bates. Durch das Palmieren können sich zusätzlich zum Entspannen Deiner Augen auch mentale und emotionale Erholungsphasen einstellen.

Bevor Du mit der Übung beginnst, solltest Du Deine Arme und Hände einige Sekunden lang ausschütteln und mehrmals tief ausatmen. Stell Dir dabei vor, dass Du allen Stress abschütteln kannst. Reibe dann Deine Handflächen kräftig aneinander, um sie zu erwärmen. Verdecke mit Deinen angewärmten, leicht gewölbten Handinnenflächen achtsam und ohne Druck Deine Augen, so dass kein Licht mehr einfallen kann. Lege dazu Deine Handkanten an den knöchernen Augenhöhlen an. Die Finger beider Hände liegen auf der Stirn etwas übereinander. Zusätzlich sind die Augen geschlossen.
Wohltuende Energie aus den eigenen Händen strömt in Deine Augen und schenkt ihnen Wärme und Aufmerksamkeit. Angespannte Augen- und Gesichtsmuskeln können sich dabei lösen. Zudem kannst Du Dir vorstellen, wie die entspannende Energie aus Deinen Händen ebenfalls Deine Gehirnbahnen auftankt. Lass Deinen Atem ruhig fließen. Befreie Deinen Geist von belastenden Gedanken. Geh in die geistige Stille oder denke an etwas Schönes.
Ich empfehle Dir, mehrmals täglich für zwei bis zehn Minuten zu palmieren. Wenn Du bequemer sitzen möchtest, kannst Du Deine Ellenbogen aufstützen, z.B. auf einem Tisch.Achtung: Menschen mit Glaukom – grüner Star sollten nicht länger als fünf Minuten palmieren, können dies aber mehrmals täglich wiederholen.

Gegenstände umwandern

Mit der dieser Übung bringst Du Schwung in Deine Augenmuskeln. Die Schulter- und Nackenmuskeln werden in die Bewegungen integriert. Zusätzlich kann diese Übung Deine Konzentrationsfähigkeit unterstützen und zu innerer Ruhe führen. Fixierungen in den Augen und im Bewusstsein können losgelassen werden.

Setze nach Möglichkeit Deine Brille ab.
Umwandere mit Deinen Augen nacheinander verschiedene Gegenstände Deiner Umgebung.
Bewege dabei auch sanft und entspannt Deinen Kopf. Du kannst Dir vorstellen, dass Du mit einem imaginären Stift, welcher die Verlängerung Deiner Nasenspitze darstellt, die Umrisse der Objekte nachzeichnest.
Beginne mit größeren Formen und widme Dich dann immer Kleineren.
Wähle Dinge in unterschiedlichen Entfernungen und wandere mit dem Blick von einem zum anderen.
Falls Du Deine Brille abgesetzt hast, begib Dich ruhig auch in den Bereich der Unschärfe und umwandere neugierig auch hier die Formen der Gegenstände. Schließe Frieden mit dem Unscharfen Sehen und bleibe entspannt. Lass Deinen Blick auch nach draußen, aus dem Fenster schweifen.
Wenn Du mit dieser Übung gezielt Deine Augen trainieren möchtest, um Deine Sehkraft zu stärken, dann widme Dich besonders jenen Objekten, welche gerade noch deutlich zu sehen sind bzw. an der Grenze zum Unscharfen liegen.
Der Entspannungseffekt wird intensiviert, wenn Du in der freien Natur übst.
 Viele Teilnehmer meiner Augenspaziergänge mögen besonders diese Übung.
 Ich wünsche auch Dir viel Freude damit.

wohltuende Massage

Mache es Dir bequem. Massiere mit den Fingerspitzen den Bereich um Deine Augen herum mit sanften kreisenden oder sanft klopfenden Bewegungen. Beginne an der Nasenwurzel. Massiere weiter entlang der Augenbrauen und vollziehe einen Kreis um die Augen herum. Du erreichst dabei gleich mehrere wichtige Energiepunkte. Massiere oder klopfe je nach Bedarf ca. dreimal diesen Bereich. Dehne diese Massage weiter aus: über Deine Wangen, zu den Schläfen, zur Stirn und von dort entlang des Scheitels über den Kopf bis hinunter zum Nacken. Abschließend streichst Du mit der ganzen Handfläche mehrmals über die Schultern. Vollziehe hierfür einen Seitenwechsel Deiner Hände. Die linke Hand kann ergonomisch günstiger und bequemer die rechte Schulter erreichen und umgekehrt.

Achte während der gesamten Massage auch auf Deinen Atem. Atme ruhig und gleichmäßig.

Nimm Dir im Anschluss einen Moment Zeit, um nachzuspüren. Genieße die Entspannung in Deinen Augen und in Deinem gesamten Gesicht.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude mit diesen Entspannungsübungen.

Wenn Du Fragen dazu hast, kannst Du mich gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Literatur:

Janet Goodrich „Natürlich besser sehen“

VAK Verlag für angewandte Kinesiologie GmbH, 15. Auflage 2016

Meine Angebote:

  • persönlicher Beratung mit Übungsempfehlungen, auch telefonisch oder per Zoom
  • beratender Hausbesuch zur Optimierung ihres Homeoffice-Arbeitsplatzes und Integration in den Alltag und das Familienleben (im Raum Berlin/ Brandenburg)
  • Augenspaziergänge in der freien Natur mit Augenübungen und Beratungen zur Augengesundheit in kleinen Gruppen und ganz individuell nach Vereinbarung
  • Anleitung zum Erlernen des Autogenem Training individuell und in kleinen Gruppen auch per Zoom

September 7, 2021

Mai 30, 2021

Mai 15, 2021

April 28, 2021

April 28, 2021

April 28, 2021

>